(Motorsport-Total.com) – Fahrerwechsel halten sich für die MotoGP-Saison 2020 in Grenzen, aber immerhin vier neu besetzte Bikes im Vergleich zu 2019 gibt es.

Valentino Rossi, David Munoz

David Munoz ist der neue Crewchief für Valentino Rossi im Yamaha-Werksteam Zoom

Im Honda-Werksteam fährt Moto2-Weltmeister Alex Marquez als Nachfolger des zurückgetretenen Jorge Lorenzo an der Seite seines eigenen Bruders, MotoGP-Weltmeister Marc Marquez. Im KTM-Werksteam übernimmt der ebenfalls aus der Moto2-Klasse aufsteigende Brad Binder das Bike des unglücklichen Johann Zarco.

Zarco wiederum fährt nun bei Avintia-Ducati anstelle von Karel Abraham, dessen sportliche Zukunft offen ist. Und bei Tech-3-KTM ist der ebenfalls aus der Moto2-Klasse aufsteigende Iker Lecuona der Nachfolger von Hafizh Syahrin, der seinerseits in die mittlere WM-Klasse zurückgeht.

Ebenfalls Bewegung gibt es in Reihen der Crewchiefs. So arbeitet allen voran Valentino Rossi in der Saison 2020 mit einem neuen Crewchief zusammen: David Munoz statt Silvano Galbusera.

Alex Marquez, Ramon Aurin

Alex Marquez übernimmt das Bike und auch Crewchief Ramon Aurin von Jorge Lorenzo Zoom

Während Alex Marquez bei Honda direkt Lorenzos erfahrenen Crewchief Ramon Aurin übernimmt und auch Iker Lecuona in Person von Nicolas Goyon den Crewchief bekommt, der seinen Vorgänger (Hafizh Syahrin) betreute, arbeiten Brad Binder und Johann Zarco wie Rossi mit neuen Gesichtern zusammen.

Binder spannt bei KTM mit Stefan Bradls ehemaligem Forward-Yamaha-Crewchief Sergio Verbena zusammen. Zarco arbeitet im Avintia-Team mit Marco Rigamonti, der einst bei Ducati und Suzuki für Andrea Iannone zuständig war.

Sofern Iannone trotz seiner Doping-Affäre auch 2020 für Gresini-Aprilia in den Lenker greifen darf, bleiben alle weiteren Fahrer-Crewchief-Paarungen im Vergleich zu 2019 unverändert.

Nachfolgend ein Überblick über alle MotoGP-Piloten 2020 und ihre Crewchiefs:

Honda
Marc Marquez: Santi Hernandez
Alex Marquez: Ramon Aurin

Ducati
Andrea Dovizioso: Alberto Giribuola
Danilo Petrucci: Daniele Romagnoli

Yamaha
Valentino Rossi: David Munoz
Maverick Vinales: Esteban Garcia

Suzuki
Alex Rins: Jose Manuel Cazeaux
Joan Mir: Francesco Carchedi

KTM
Pol Espargaro: Paul Trevathan
Brad Binder: Sergio Verbena

Gresini-Aprilia
Aleix Espargaro: Antonio Jimenez
Andrea Iannone: Pietro Caprara

Petronas-Yamaha
Fabio Quartararo: Diego Gubellini
Franco Morbidelli: Ramon Forcada

LCR-Honda
Cal Crutchlow: Christophe Bourguignon
Takaaki Nakagami: Giacomo Guidotti

Pramac-Ducati
Jack Miller: Christian Pupulin
Francesco Bagnaia: Christian Gabbarini

Avintia-Ducati
Johann Zarco: Marco Rigamonti
Tito Rabat: Jarno Polastri

Tech-3-KTM
Miguel Oliveira: Guy Coulon
Iker Lecuona: Nicolas Goyon